Du bist hier: Home > Allgemein > In Athen

In Athen

Ankunft und Urlaub in Griechenland

Meine Freundin und ich waren uns spontan einig, unsere erste gemeinsame Reise sollte ein Urlaub in Griechenland sein. Ohne Umschweife begannen wir mit dem Holidaycheck Reisen Griechenland, Übernachtung und Flug bewegten sich jeweils um 30,– € pro Person. Wir entschieden uns für das Ankuftsziel Thessaloniki. Die Großstadt liegt im Norden des Landes, als Zwischenstopp planten wir Athen ein und als Endziel legten wir Kreta fest.
Das Reisewetter über Europas Himmel war ungetrübt, so dass wir eine angenehme Fahrt und einen traumhaften Ausblick aus dem Flugzeug hatten, und nach wenigen Stunden Reisezeit erkannten wir bereits Griechenlands Küstenverlauf am hellblauen Mittelmeer.
Nach unserer Ankunft bestiegen wir unsere Leihfahrräder, die wir gleich beim Holidaycheck Reisen Griechenland mit eingeplant hatten. Zur Stärkung während unserer Erkundungstouren zog es uns in die vielen kleinen Tavernen, die meist Familienbetriebe sind und die eine original griechische Küche anbieten mit frischen Produkten aus heimischen Gärten.

Athen 2004

Nach zahlreichen Fahrradtouren und genüsslichem Verweilen an sauberen Stränden nahmen wir einen Charterflug nach Athen. Wer ebenso wie meine Freundin und ich nicht bei der 100-Jahresfeier Olympiade Athen 2004 Besucher war, findet dort zu jener historischen Sportveranstlatung der Neuzeit genügend bebilderte Lektüren und weitere Qualitätsarbeiten eigens per Hand angefertigt.
Nicht zuletzt flanierten wir durch die kulturträchtige Altstadt und schlossen den Besuch des mykenischen Palastes Akropolis mit ein. Der Ruinenhügel samt Umgebung war für uns wie eine Zeitreise. Wir wählten eine Besichtigung mit Führung, so dass wir erläutert bekamen, welche Ruine einst welche Bedeutung hatte. Anschließend ließen wir uns von der freundlichen Gruppenführerin, die hervorragend deutsch sprach, Museen empfehlen, wo uns die bewegte Geschichte Griechenlands im Detail veranschaulicht wurde.

Ausflug nach Kreta

Wir übernachteten in einer Athener Privatunterkunft, tags darauf besuchten wir Kreta. Ein regelmäßiger Fährbetrieb brachte uns zu dem südlichsten Punkt Europas. Dort konzentrierten wir uns unter anderem auf die Ruinenstätten Knossos und Phaistos. Wie uns zu Ohren kam, fand in einer nahe gelegenen Taverne eine altkretische Musikdarbietung mit antiken Instrumenten und Sprechgesängen statt.
Unser Tipp an euch: Griechenland lässt sich weitflächig erkunden, Neuzeitliches wie Antikes bietet viel Wissenswertes und die Menschen sind stets freundlich und hilfsbereit.

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS